/Shiatsu
Shiatsu 2019-05-15T22:26:10+01:00

Shiatsu

Shiatsu (Japanisch für „Fingerdruck“)
ist eine wirksame, sanfte und zugleich kraftvolle Körperarbeit, deren Wurzeln in der Traditionell Chinesischen Medizin liegen.
Die Wirkung des Shiatsu besteht im Lösen und Ausgleichen innerer Ungleichgewichte und Blockaden.
Durch die Arbeit werden Körperwahrnehmung und -bewusstsein erweitert. Der Fluss der Lebensenergie wird durch die Berührung ausgeglichen und befreit und die Selbstheilung mobilisiert.

In einer Shiatsubehandlung wird das parasympathische System angeregt, das in unserem Körper Entspannung und Regeneration ermöglicht – die Atmung ver­tieft sich, das Herz schlägt ruhi­ger, ganze Mus­kel­grup­pen kön­nen sich in kür­zes­ter Zeit ent­span­nen.

Shiatsu wirkt unter anderem ausgleichend bei:

  • Stresssymptomen
  • Verspannungen
  • Erschöpfung

und kann außerdem unterstützen in schwierigen Lebensphasen oder seelischen Krisen, bei der Traumaverarbeitung sowie während der Schwangerschaft, nach der Geburt und im Wochenbett.

Entspannung zum Mitnehmen

Im Shiatsu folgt die Berührung den Meridianen. Sie findet über ein entspanntes Anlehnen statt, bei dem beispielsweise der Handballen oder Daumen an einer Stelle des Körpers einsinkt und hier für einen Augenblick die Tiefe der Berührung hält.
Das Anlehnen, Einsinken und Halten geschieht ohne Anstrengung und absichtlos. In dieser Offenheit, in der nichts erwartet wird und nichts erreicht werden muss, können wir einfach nur da sein. Das bringt neben Ruhe und Stille auch Entspannung mit sich, die auch nach der Sitzung anhält.

Dabei beinhaltet Shiatsu verschiedene Aspekte und geht weit über die körperliche Berührung hinaus. So geht es nicht nur um Entspannung, sondern auch darum, sich selbst wahrzunehmen und zu lernen, dieser Wahrnehmung zu folgen.

Das bedeutet, dass Veränderungen auf allen Ebenen geschehen können und sich vor allem der Zugang zu unserer Fähigkeit öffnet, uns selbst zu heilen.
Da über den Körper und den Ausgleich des Energiesystems auch die Seele berührt wird, können sich Wege auftun, die unser Verstand nicht finden würde.

Wichtiger als jede Technik ist dabei wohl der Raum, der sich öffnet, wenn wir beginnen, uns zu spüren.
So ist eine wesentliche Qualität der Berührung im Shiatsu die des Lauschens.
Da uns diese Qualität im eher lauten und schnellen Alltag nur noch selten begegnet, haben Begegnungen mit Shiatsu ihre ganz eigene Art, uns zu uns selbst finden zu lassen.

„Der Druck der Hände bringt die Quelle des Lebens zum Fließen.“
Namikoshi Tokujiro (Begründer des Shiatsu)